Suche
  • Grundschule - Friedrich-Wanderer-Schule
  • Telefon: 0911 - 231 213 50
Suche Menü

Aktuelles vom 19.03.21, 12:00 Uhr: DistanZunterricht vom 22.3-26.03. , Information zur covid-Lage, Informationen zum schulstart, Kontakt zur Schule Jugendsozialarbeit Mittagsbetreuung

Wichtige Mitteilung

Liebe Eltern!

Wie Sie aus den Nachrichten sicher erfahren haben, liegt die 7-Tages-Inzidenz in Nürnberg über 100. Deswegen findet in der Stadt Nürnberg nächste Woche 22.03. – 26.03.2021 wieder Distanzunterricht statt.

Das bedeutet, dass nächste Woche vom 22.03. – 26.03.2021 die Schule wieder geschlossen ist.

Sie erhalten von der Lehrkraft Ihres Kindes wie gehabt Informationen für das Lernen zuhause.

Die Schule bietet in Notfällen eine Betreuung an.

Hierbei gilt: Für Schülerinnen und Schüler,

  • Wir benötigen eine kurze, formlose Begründung des Betreuungsbedarfes.
  • Ihr Kind darf für die Teilnahme weder Symptome einer akuten, übertragbaren Krankheit aufweisen, noch in Kontakt zu einer infizierten Person stehen oder einer Quarantänemaßnahme unterliegen.

Bitte melden Sie Ihr Kind nur dann für die Notbetreuung an, wenn Sie eine Betreuung nicht auf andere Weise sicherstellen können.

Angesichts der begrenzten räumlichen und personellen Möglichkeiten kann die Zahl der Kinder, die eine Notbetreuungsgruppe besuchen, künftig größer sein als bislang.

Bitte bedenken Sie: Je mehr Kinder die Notbetreuung besuchen, desto mehr Kontakte haben sie. Nehmen Sie das Angebot daher nur in Anspruch, wenn Sie Ihr Kind an diesen Tagen nicht selbst betreuen können.

Infektionsschutz, Maskenpflicht

 Mindestabstand von mindestens 1,5 m muss eingehalten werden

  • Händewaschen
  • regelmäßiges Lüften
  • Maskenpflicht auf dem gesamten Schulgebäude auch in den Unterrichtsräumen

Schülerinnen und Schüler können zwar wie bisher die sog. Alltags- oder Community-Masken im Schulgebäude nutzen. Das Gesundheitsministerium empfiehlt jedoch auch für die Kinder das Tragen medizinischer Masken. Bitte besprechen Sie mit Ihrem Kind den richtigen Umgang mit der Maske und achten darauf, dass diese Maske bei Ihrem Kind korrekt sitzt.

Befristete Beurlaubungsmöglichkeiten für Schülerinnen und Schüler

  • Wenn einzelne Schülerinnen und Schüler (bzw. deren Erziehungsberechtigte) aber Angst vor Ansteckung haben und für sich ein individuell erhöhtes Risiko sehen, obwohl sie nach ärztlicher Einschätzung nicht zu einer Risikogruppe gehören, kann bei der Schulleitung ein Antrag auf Beurlaubung von den Präsenzphasen des Unterrichts gestellt werden.
  • Schülerinnen und Schüler können in diesem Fall ggf. am Distanzunterricht der jeweiligen Gruppe teilnehmen.
  • ein Anspruch auf Distanzunterricht besteht allerdings nicht.

Reihentestungen

Die Reihentestungen für Schulkinder und Lehrkräfte finden an der Friedrich-Wanderer-Schule immer montags und dienstags von 8:00 -13:00 Uhr statt.

Die Testungen werden durchgeführt von der Hilfsorganisation Johanniter.

Start der Reihentestung wird wegen des Distanzunterrichts verschoben voraussichtlich auf den 22.03. und 23.03.2021:

Der Test findet ab dann wöchentlich statt.

Welcher Test wird durchgeführt?

Es wird ein Nasenabstrich durchgeführt von einer Fachkraft der Johanniter.

Bei einem Naseabstrich wird ein Stäbchen/Tupfer in beide Nasenlöcher ca. 2 cm eingeführt und gegen die Nasenwand gedreht.

Was passiert, wenn der Schnelltest positiv ist?

Die Eltern werden umgehend informiert.

Positiv getestete Schüler werden isoliert, d.h. sie werden bis zum Eintreffen der Eltern in einen Warteraum gebracht und beaufsichtigt.

Die Eltern holen ihr Kind ab. Die Kinder begeben sich sofort in häusliche Quarantäne.

Über das positive Testergebnis wird das zuständige Gesundheitsamt informiert.

Die Eltern müssen ihr Kind zu einem PCR-Test anmelden.

Wenn das Ergebnis des PCR-Tests positiv ist, muss die Isolation fortgesetzt werden. Das Gesundheitsamt informiert die Eltern über die weiteren Maßnahmen und das voraussichtliche Ende der Isolation.

Die häusliche Isolation nach einem positiven Schnelltest endet, wenn der anschließend auf Veranlassung des Gesundheitsamtes durchgeführte PCR-Test negativ ist.

Nach Auskunft des Gesundheitsamtes kommen „falsch positive“ Testergebnisse sehr selten vor, bei denen also der PCR-Test nötig würde, ohne dass eine Infektion vorliegt.

Umgekehrt sollte ein negativer Test nicht in falscher Sicherheit wiegen. Es handelt sich um eine Momentaufnahme.

Genaue Informationen finden Sie im Informationsblatt im Anhang: Infoblatt Positiver Schnelltest: infoblatt_positiver_schnelltest

Der Test ist grundsätzlich freiwillig. Es werden nur Kinder getestet, von denen die Einverständniserklärung der Eltern vorliegt. 6652_Einwilligungserklärung Testung SuS

Wir besprechen das genaue Vorgehen vor der Testung mit den Kindern ausführlich im Unterricht.

Bitte besprechen Sie auch mit Ihrem Kind das Vorgehen zuhause.

Haben Sie Fragen?

Für Fragen wenden Sie sich bitte per E-Mail an die Lehrkraft Ihres Kindes oder an die Schule: schulleitung@friedrich-wanderer-schule.de

Aktuelle Informationen im Internet:

Alle aktuellen Informationen erhalten Sie auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus:

FAQ zum Unterrichtsbetrieb an Bayerns Schulen

Weitere Informationen zum Thema Corona erhalten Sie auf der Homepage der Stadt Nürnberg:

https://www.nuernberg.de/internet/stadtportal/coronavirus.html

Homepage

NEU: Wir haben auf der Homepage zwei neue Kontaktformulare eingerichtet.

Kontakt zur Schule: Hier können Sie uns eine Nachricht (Entschuldigungen, Fragen, etc.) schicken.: https://www.friedrich-wanderer-schule.de/kontakt/

Kontakt zum Elternbeirat: Es gibt auch ein neues Kontaktformular für den Elternbeirat. Das Formular finden Sie hier: https://www.friedrich-wanderer-schule.de/eltern/elternbeirat/

Hier finden Sie die Informationen der Stadt Nürnberg zur aktuellen COVID-Lage:

https://www.nuernberg.de/internet/stadtportal/coronavirus.html#kita_schule

Wie läuft der Schulalltag ab?

Die Kinder werden auf dem Pausenhof von den Lehrkräften empfangen. Die Kinder der Jahrsgangsstfe 1 und 2 kommen über den Haupteingang in die Schule. Die Kinder der Jahrsgangsstufe 3 und 4 kommen über den Eingang Gärten in die Schule. Die Eltern warten vor der Schule. Das Schulhaus ist für alle nicht an der Schule tätigen Personen, schulfremde Personen und den Parteiverkehr weiterhin geschlossen.

Das Tragen von Mund-Nase-Bedeckung ist grundsätzlich für alle Personen (Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und weiteres schulisches Personal, Eltern und Externe) auf dem gesamten Schulgelände und im Schulgebäude verpflichtend.

Für die Kinder gilt: Mund-Nasen-Bedeckung muss im gesamten Schulhaus, auf dem Pausenhof, auf der Toilette getragen werden. Während des Unterrichts am Sitzplatz, ist das Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung nicht erforderlich.

 Krankheit

Kranke Schüler mit Fieber, Husten, Hals- oder Ohrenschmerzen, starken Bauchschmerzen, Erbrechen oder Durchfall dürfen nicht in die Schule. Die Kinder besuchen den Unterricht erst wieder, wenn sie nach mindestens 24 Stunden symptomfrei sind. Der fieberfreie Zeitraum soll 36 Stunden betragen.

Bei leichten, neu aufgetretenen Symptomen (wie Schnupfen und gelegentlicher Husten) ist ein Schulbesuch erst möglich, wenn nach mindestens 24 Stunden (ab Auftreten der Symptome) kein Fieber entwickelt wurde.  In Stufe 1 und 2 dürfen die Kinder mit milden Krankheitszeichen wie Schnupfen ohne Fieber oder gelegentlichem Husten weiterhin die Schule besuchen.

 Bitte entschuldigen Sie Ihr Kind in der Schule telefonisch vor 08:00 Uhr

Telefonnummer des Sekretariats: 0911 231 21 350

Befreiung vom Unterricht

Alle Schülerinnen und Schüler sollen ihrer Schulpflicht grundsätzlich im Unterricht der Schule nachkommen. Wird von den Eltern eine Befreiung des Präsenzunterrichts verlangt (z. B. Vorerkrankung, Grunderkrankung von im Haushalt lebenden Personen) muss ein entsprechendes ärztliches Attest der Schule vorgelegt werden.

Die Kinder nehmen die Angebote des Distanzunterrichts wahr und werden selbstverständlich von der Lehrkraft weiterhin mit Material für das Lernen zuhause versorgt.

Schulhaus

Das Schulhaus ist für alle nicht an der Schule tätigen Personen, schulfremde Personen und den Parteiverkehr weiterhin geschlossen.

Der Kontakt zur Lehrkraft kann per E-Mail erfolgen oder Sie vereinbaren einen Termin.

Wir bitten Sie bei dringenden Angelegenheiten (Schulbescheinigungen, Abgabe von Unterlagen, etc.) vorab telefonisch einen Termin mit dem Sekretariat, Frau Schröter oder Frau Akgül, zu vereinbaren.

Telefonnummer des Sekretariats: 0911 231 21 350

 Hygieneschutzmaßnahmen bitte mit den Kindern besprechen:

  • Beim Eintreffen und Verlassen der Schulgebäudes Abstand halten (mindestens 1,5 m)
  • Mund-Nasen-Bedeckung muss im gesamten Schulhaus, auf dem Pausenhof, auf der Toilette getragen werden
  • Während des Unterrichts ist das Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung nicht erforderlich
  • Toilettengang nur einzeln, unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen
  • Abstand halten (mindestens 1,5 m)
  • Verzicht auf Körperkontakt
  • Regelmäßiges Händewaschen (mit Seife für 20-30 Sekunden)
  • Einhalten der Husten- und Niesetikette (in die Armbeuge oder in ein Taschentuch)
  • Vermeiden des Berührens von Augen, Mund, Nase
  • Die Kinder gehen in der Pause in den Pausenhof, tragen dabei die Mund-Nasen-Bedeckung und halten Abstand.
  • Kein Pausenverkauf
  • Keine Geburtstagskuchen mitbringen
  • Trinkflaschen dürfen nicht nachgefüllt werden am Wasserhahn

Kontakt zur Schule

Das Büro ist außerhalb der Ferienzeiten besetzt montags bis freitags von 7:30 bis 13:00 Uhr. Sie können mit der Schule Kontakt aufnehmen über das Kontaktformular (siehe Kontakt oben) oder uns anrufen unter der Telefonnummer: 0911 231 213 50. Ist das Telefon ist nicht besetzt, hinterlassen Sie uns bitte eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter.

Erreichbarkeit JAS Jugendsozialarbeit

Wir sind in der Schulzeit täglich zwischen 09.00 Uhr und 12.00 Uhr telefonisch (Telefonnummer: 231 21280) für Sie und Euch erreichbar. Sie können uns auch gerne eine E-Mail schreiben an Karin.Siedelmann@stadt.nuernberg.de oder Christian.Manet@stadt.nuernberg.de.

Mittagsbetreuung

Sollten Sie Fragen zur Mittagsbetreuung haben, steht Ihnen Frau Lutsch von der gfi gerne telefonisch Tel: 0911 974769-60 und per E-Mail: mittagsbetreuung-n@die-gfi.de zur Verfügung. Sollten Sie das Anmeldeformular benötigen, senden Sie bitte eine E-Mail mit Ihrem vollständigen Namen und Ihrer Adresse an:mittagsbetreuung-n@die-gfi.de

 Wir werden Sie weiterhin aktuell informieren

Die Informationen werden wir über diese Homepage der Schule weitergeben.

Herzlichen Dank für die wirklich sehr gute Zusammenarbeit!

Sabine Herde, Rektorin im Namen des gesamten Kollegiums